February 15, 2017

Frisches Häkelprojekt - Fresh Crochet Project

Da schleiche ich schon Wochen drum rum, aber vorgestern habe ich mich dran gewagt. An eine Mochila Tasche oder auch Wayuu Bag. Die Wayuu sind ein Indianervolk in Kolumbien und stellen prachtvolle gehäkelte und gewebte Taschen her, die mochilas (Rucksack). Momentan ist anscheinend ein Hype darum. Gebt mal die Stichworte Mochila und Wayuu bei Pinterest ein, dann seht ihr so tolle Projekte, die mir einfach nicht mehr aus dem Kopf gingen. Schon die Farbentscheidung dauerte viele Tage, vom Muster gar nicht zu reden. Das ist jetzt mal der Boden der Tasche, vielleicht mache ich noch ein paar Reihen. Wie das Muster der Außenseite wird habe ich noch nicht entschieden, zu kompliziert werde ich es nicht machen.

Mochila Wayuu Bag

For weeks I considering this crochet project and two days ago I gave it a try and started. I crochet a Mochila bag or Wayuu Bag. The Wayuu are an Indian tribe in Colombia and produce magnificent crocheted and woven bags, the mochilas (backpack). At the moment it seems to be a hype. Give in the keywords Mochila and Wayuu at Pinterest, then you can see such great projects that just did not go out of my head. Even the color decision lasted many days, not to mention the pattern. This is now the bottom of the bag, maybe I'll make a few more rows. I have not yet decided the pattern of the outside of the bag but I will not make it too complicated. 

Mochila Wayuu Bag

Have a nice day

February 6, 2017

Ein Hauch von Frühling - Spring Breeze

Na? War das ein Tag gestern? 20 Grad hatte es an der wärmsten Stelle im Garten. Da musste ich meinen Mann nicht lange überreden, um die Liegestühle aus dem Winterquartier zu holen.
Well, what a fantastic day was yesterday? 20 degrees (68F) had the warmest spot in the garden. It was easy to persuade my husband to bring out the deckchairs.
Ein Hauch von Frühling - Spring Breeze

Hier bei uns sind derzeit Semesterferien und wie es sich für ein brave Schülerin gehört, wird man am ersten Ferientag krank 😒 Dick eingepackt haben wir den herrlich warmen Sonnenschein und die frische Luft im Garten genossen. Und was soll ich sagen, heute früh war mein Mädchen wieder gesund. Sie trägt das neue gestrickte Mützchen, das ich HIER schon mal angekündigt habe. Wieder nach der bewährten freien Dropsanleitung. Hach, es war so schön wieder mal den Garten zu benutzen, zu dösen, die Playlist am Handy abzuspielen, zu quatschen und unsere Tierchen um uns zu haben. Den wärmsten Platz im Garten und im Haus findet immer unser Hund und reserviert ihn sich exklusiv 😏 Frühling muss man sich echt selber machen.

Ein Hauch von Frühling - Spring Breeze

Here with us are currently semester break from school and as it is for a good pupil, one gets sick on day 1 of holiday 😒 Wrapped in warm blankets we enjoyed the wonderfully warm sunshine and the fresh air in the garden. And what am I to say, this morning my girlie was well again. She is wearing the new knitted hat, which I have already announced HERE. Again after the proven free instruction by Drops. Oh, it was so nice to be in the garden again, to doze, to play the playlist on the mobile phone, to chat and to have our animals around us. The warmest place in the garden and in the house always finds our dog and reserves it exclusively 😏 Spring you have to make yourself. 

Ein Hauch von Frühling - Spring Breeze

Aber ich bin dann doch mal in den Garten auf die Suche gegangen und habe doch tatsächlich schon die Blätterspitzen der Schneeglöckchen gefunden. Wie schön!
Heute ist von Frühling nichts mehr zu merken, es regnet und bald wird es schneien. Das ist auch OK, es ist Februar, aber schön war der Hauch von Frühling trotzdem.
But I looked around in the garden and found the leaf tips of snowdrops. How nice! 
Today nothing is left of spring, it is raining and soon it will snow. This is OK, it is February, but wonderful was the breeze of spring anyway.

Related posts:
Strickmütze Nr. 2 - Knitted Hat No2
Strickhaube - Knitted Hat

I am joining these LINK PARTIES

January 28, 2017

Marmelade - Jam

Wir lieben Marmelade! Zum Frühstück oder als Pausenbrot gibt es nichts anderes. Darum verbrauchen wir auch viele Gläser im Jahr, natürlich selbstgemacht. Gerade habe ich einen frischen Schwung Orangenmarmelade gemacht. Die schmeckt einfach herrlich süß und frisch und gar nicht bitter. Das Bittere in den gekauften Orangenmarmeladen kommt von zuviel Schale darin. Ihr könnt die Schalenstückchen einfach weglassen oder nur ganz wenig wie ich rein geben.
Marmelade - Jam by Mami Made It

Außer Orangen und Erdbeeren, ernte ich alle Früchte im eigenen Garten. Alles natürlich biologisch, auch den Zucker kaufe ich in Bio-Qualität. Ich fülle immer in kleine Gläser ab, höchstens mit 250 ml, aber eher kleiner. Denn wir alle lieben die Abwechslung auf jeder Hälfte des Frühstückbrotes. In das Fach an der Kühlschranktür passen 6 Marmeladengläser nebeneinander und so viele sind auch meistens offen. Die kleinen Gläser sind schnell aufgebraucht und die Marmelade bleibt frisch. Die Gläser sind alle zusammen gesammelt und wiederverwendet. Meistens behalte ich die Gläser, die mir in der Form gut gefallen und die richtige Größe haben.
Seit vielen Jahren schwöre ich auf diese gelbe Einfüllhilfe*, die auf die gängigsten Öffnungen passt und auch meistens alleine auf dem Glas stehen bleibt. Das macht das Einfüllen ganz leicht. Außerdem gebe ich zu den Marmeladen gerne etwas Vanillezucker dazu, das ergibt ein tolles Geschmackserlebnis. Marmelade einkochen ist so einfach und geht so schnell und man hat soviel Freude an jedem Glas.
Derzeit bin ich bei 9 Sorten: Marillen, Orangen, Schoko-Pflaume, Weintraube, Kürbis-Apfel, Pfirsich, Erdbeere, Brombeere-Apfel, Zierapfel
Die Etiketten mache ich immer mit Jam Labelizer, einer freien Label-Seite, wo man Etiketten ganz nach Geschmack gestaltet und ausdruckt. Ich klebe sie dann einfach mit einem Klebestick auf die Deckel drauf.
Marmelade - Jam by Mami Made It

We love jam! Best for breakfast or as sandwich for school. That's why we consume many glasses a year, of course, homemade. I just made a fresh bunch orange jam. It tastes wonderfully sweet and fresh and not bitter at all. The bitterness in the storebought orange jam comes from too much peel in it. You can simply skip the peel pieces or just put a little amount in it like me.

Apart from oranges and strawberries, I harvest all the fruits in my own garden. All of course organic, even the sugar I buy in organic quality. I always fill in small glasses, at most with 250 ml (8.45oz), but rather smaller. Because we all love the variety on every half of our breakfast toast. In the compartment at the refrigerator door fits 6 jam jars and so many are also mostly in use. The small glasses are quickly used up and the jam remains fresh. The glasses are all collected and reused. I usually keep the glasses, which I like cause of shape and size.

For many years I love to use this yellow filling aid, which fits to the most common glass openings and usually stays alone on the glass. This makes the filling very easy. Usually I add some vanilla flavour to the jam, which gives a great taste experience. Jam cooking is so easy and goes so fast and you have so much pleasure in every glass. Currently I am at 9 varieties of marmalade: Apricot, Orange, Choco-Plum, Grape jelly, Pumpkin-Apple, Peach, Strawberry, Blackberry-Apple, Crab-Apple. 
I design the labels with Jam Labelizer, a free labeling site where you can design and print labels according to your taste. I just glue them on the lid with a water soluble adhesive stick. 

*Affiliate Link 

Related posts:
Grape Jelly - Weintrauben Gelee
Strawberry Jam - Erdebeermarmelde
Apple-Butternut Squash Jam - Apfel-Kürbis Marmelade
Lemon Jam and Glitter Deer - Zitronenmarmelade und Glitzerhirsche

I am joining these LINK PARTIES

January 24, 2017

Dies und das - This and that

Puh, momentan ist es anstrengend. Zwei Wochen noch bis Semesterferien und alle Lehrer möchten noch schnell abprüfen und Noten sammeln. Noch ist mein Mädel (11) leider nicht soweit, dass sie 1. von alleine lernt und 2. das richtige und wichtige lernt und 3. die Notwendigkeit von Lernen überhaupt einsieht. Also durchbeißen!

Aber heute hat mich ein Pakerl glücklich gemacht, denn Claudia von Nunus Garn- und Stofflabor hat mir meinen Gewinn anlässlich ihres 6. Blogjubiläums zugeschickt. Ich habe mir etwas aus Wolle gewünscht und diese supertollen Ringelsöckchen bekommen und noch ein süße gestickte Karte. Die Farben machen so richtig Lust auf Frühling. Danke liebe Claudia!

Phew, at the moment it is exhausting. Two weeks until semester break and all teachers want to quickly take exams and collect notes. My girl (11) is unfortunately not yet so far that she learns 1. by herself and 2. the right and important things and 3. recognizes the necessity of learning at all. So keep going!

But today I got a little happiness because Claudia from Nunus yarn and fabric laboratory sent me my prize I won on the occasion of her 6th blog anniversary. I wanted something from wool and got these fabulous striped socks and a sweet embroidered card. The colors really make you longing for spring. Thanks dear Claudia! 

Und ich bin auch wieder am werkeln und zwar an der 3. Mütze in Folge. Diesmal eine für mein Mädel und zwar in bunt.

And I am again at knitting the third hat in a row. This time a very colorful one for my girlie. 


January 12, 2017

Strickmütze Nr. 2 - Knitted Hat No2

Edit: So, das Mützchen ist fertig und sitzt auch auf dem richtigen Kopf und passt. Aus Sockenwollresten kann man nicht nur bunte Ringelsöckchen stricken, sondern auch warme Wollmützen.
Strickmütze Nr. 2 - Knitted Hat No2
EditSo, the hat is finished and also sits on the right head and fits. From sockwool remnants you can knit not only colorful striped socks but also warm wool hats.

Ich stricke gerade am zweiten Mützchen für meinen Mann. Die erste Haube kam so gut an und ist im Dauereinsatz. Vorlage ist wieder diese freie Dropsanleitung. Diesmal stricke ich die Mütze mit zwei Fäden und den Rand mit drei. Damit ist sie auch für die derzeitigen Sturmböen tauglich.

Mami Made It

I'm just knitting the second hat for my husband. He loves the first hat and it is in continuous use. The free instruction is again from Drops. This time I knit the cap with two threads and the edge with three. This makes it suitable for the current stormy weather. 

I am joining these LINK PARTIES

January 6, 2017

Frost - Frozen

Hier sind immer noch Schulferien und zum Glück hat es geschneit und es ist so richtig Winter. Unser Mädel ist daher überglücklich. Schifahren, Eislaufen und Spaß im Schnee im Garten mit Bobfahren, Schneeballschlacht und Schneemann bauen. Besonders schön finde ich, wenn die Landschaft einfriert und Schneekristalle Äste und Zweige verkleiden und sogar Grashalme überziehen. 


Frost - Frozen

Here are still school holidays and fortunately it has snowed and it is really winter. Our girl is therefore very happy. Skiing, ice skating and fun in the snow in the garden with bobsleighing, snowball fights and snowman making. I love it when the landscape freezes and snow crystals covers branches and twigs and even every single blade of grass.

Spaß im Schnee - Fun in the Snow


January 1, 2017

Viel Glück im neuen Jahr - Happy New Year

Auch wir sind gut im neuen Jahr angekommen. Mit dem Tochterkind haben wir den Tag und Abend im Kino (Trolls - herrlich!), beim Raclette essen (lecker), beim Spielen (Cacao* und Kerala*) und um Mitternacht im Garten beim Feuerwerk zuschauen verbracht. 
Viel Glück im neuen Jahr 2017 - Happy New Year

Also we have arrived well in the new year. With the daughter child we spent the day and evening in the cinema (Trolls - delightful!), raclette grill dinner (delicious), playing games (Cacao and Kerala) and at midnight in the garden watching the fireworks.

Außerdem haben wir unser "Gute Dinge Glas" geleert. HIER könnt ihr nochmal die Entstehungsgeschichte nachlesen. 88 Zettelchen haben sich im Glas befunden und wir hatten viel Spaß beim Vorlesen der Stichwörter, Notizen oder Geschichten. Mein Mann will das sogar dieses Jahr nochmal machen. Na bitte! 
Und so wünsche ich euch nun ein 
hoffnungsvolles und positives Jahr 2017!

My Good Things Jar - Mein Gute Dinge Glas

We also emptied our "good things jar". HERE you can read the history of origins. 88 little pieces of paper were found in the glass and we had a lot of fun reading the key words, notes or stories. My husband wants to do this again this year. There you are!

And so I wish you now a joyful year 2017 full of hope! 

*Affiliate Link

Related posts: 

December 24, 2016

Früchtesterne - Fruitstars

Ich hab's noch geschafft unsere allerliebsten Weihnachtskekse zu machen. Wenn sich meine Lieben eine Sorte wünschen dürfen, dann bestellen sie diese Früchtesterne. Ich bin ja nicht so die Keksebäckerin, weil mir das zu fuddelig ist und zu lange dauert. Daher erfülle ich nur 1-2 Wünsche und dann ist Schluss. Zum Glück gibt es meine Schwägerin, die mir jedes Jahr eine Dose voll selbstgebackener Kekse schickt. Die Vanillekipferl sind eine Koproduktion von meinem Mann und meiner Tochter. Hier also das Rezept der Früchtesterne und ein paar Fotos, ich finde viel Arbeit, die sich lohnt.
Früchtesterne - Fruitstars

I still managed to make our most beloved Christmas cookies. If my loved ones may wish for a variety, then they order these fruit stars. I am not so the cookie maker, because it is too splotchy and messy for me and takes too long. Therefore I fulfill only 1-2 wishes and then is final. Luckily there is my sister-in-law, who sends me a can full of homemade biscuits every year. So here is the recipe of the fruit stars and a some pictures, I think it's a lot of work, which is worthwhile.

Früchtesterne
Mürbteig:
160 g Butter
130 g Staubzucker
1 Ei
300 g Mehl
1 Teelöffel Backpulver
Vanillezucker
Füllung:
Marmelade
Verzierung:
Schokolade
Kandierte Früchte (Arancini, Zitronat und kandierte Kirschen oder Backmischung)
Kokosflocken

Zutaten zu einem Mürbteig rühren oder kneten, im Kühlschrank etwa 30 Minuten kühlen, dann etwa 4-5 mm dick ausrollen und Sterne ausstechen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und bei 160°C etwa 8 Minuten hellbraun werden lassen. Nach dem Auskühlen, werden jeweils zwei Sterne mit Marmelade deiner Wahl zusammengeklebt.
Zum Verzieren wird ein Klecks weiche Schokolade auf die Sterne gegeben und mit kandierten Früchten belegt, mit Kokosflocken betreut. Die Sterne nebeneinander auslegen bis die Schokolade stockt, dann kann man die Kekse in Keksdosen lagern. 
Früchtesterne - Fruitstars

Fruitstars
Short pastry:
160 g/0.35 lb butter
130 g/0.29 lb sugar
1 egg
300 g/0.66 lb flour
1 teaspoon baking powder
vanilla sugar
Filling:
jam
Decoration:
chocolate
candied fruits (arancini, lemon and candied cherries)
coconut flakes

Stir or knead the ingredients to a short dough, cool in the refrigerator for about 30 minutes, then roll out the dough about 3 mm thick and prick out stars. Place on a baking tray and bake at 160°C/320 F for about 8 to 12 minutes depending on your oven, the stars should be light tan. After cooling, glue together two stars with jam of your choice.
For decoration, put soft chocolate on the stars and cover with candied fruits and sprinkle with coconut flakes. Let the chocolate dry, then you can store the cookies in jars.

↞ ↠

Und ich habe noch schnell Schneeflocken gehäkelt. Die machen sich sehr gut am Weihnachtsbaum, aber es fehlten noch einige. Wer Interesse daran hat, bitte HIER zur Anleitung klicken. 
And I have crocheted some snowflakes. They are doing very well at the Christmas tree, but I couls need some more. If you are interested, please click HERE for instructions.

Und ansonsten gibt es nur mehr eins zu sagen:
And otherwise there is only one more thing to say: 

Frohe Weihnachten und schöne Feiertage
Merry Christmas and Happy Holidays

I am joining these LINK PARTIES

December 19, 2016

Schoko-Flakes-Kekse - Choco-Flakes-Cookies

Ich habe ein geniales Rezept gefunden, das ich euch nicht vorenthalten will. Kekse mit nur 2 Zutaten! Diese Kekse kennt wahrscheinlich jeder, aber ich finde die Zubereitung genial. Hab ich mir nicht selbst ausgedacht, sondern HIER gefunden. 

Schoko-Flakes-Kekse - Choco-Flakes-Cookies

I have found an ingenious recipe that I want to share with you. Cookies with only 2 ingredients! These cookies probably know everyone, but I think the preparation is awesome.

Man braucht:
Schokolade
Cornflakes
optional: Orangenzesten und Kokosflocken

Nehmt Schokolade und Cornflakes eurer Wahl, ich habe normale Haushaltsschokolade genommen. Die Schokolade wird im Backrohr in einer feuerfesten großen Schüssel bei 75°C etwa 10 Minuten geschmolzen. Dann aus dem Rohr nehmen, die Orangenzesten dazu geben und mit der Schoki verrühren und soviel Cornflakes (verkleinert oder nicht, wie ihr wollt) dazumischen, dass von beidem etwa gleich viel dabei ist. Verhältnis Schoki und Flakes soll passen. Dieses Mischmasch flach auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech oder Teller oder Brett aufstreichen, mit Kokosflocken bestreuen und im Kühlschrank, Keller, Stiegenhaus auskühlen und fest werden lassen. Dann werden von dem großen Stück kleine Stückerl abgebrochen in der Größe, die man haben will. Das ist es! Genial einfach! Kein Palm- oder Kokosfett, kein extra Zucker. Die Schokolade stockt total gut, schmiert nicht beim Anfassen und löst sich auch bei Zimmertemperatur nicht auf. Super zum Verpacken und Verschenken! 
Schoko-Flakes-Kekse - Choco-Flakes-Cookies

You need:
chocolate about 400 g (0.88 lb)
cornflakes
optional: orange flavour or zests and coconut flakes

Use chocolate or choco drops and cornflakes of your choice. Melt the chocolate in the oven in a big fireproof bowl at 75°C (167 F) for about 10 minutes. Then take it out of the oven, add the orange zests and mix with the chocolate, and add cornflakes right into the bowl. Ratio of chocolate and flakes should fit. Place the mixture flat on a sheet or plate with baking paper, sprinkle with coconut flakes and cool in a refrigerator or a cold place and let it harden. Then brake the big piece in small pieces in the size you want to have. That's it! Ingeniously simple! No palm or coconut fat, no extra sugar. Great as a gift!

Schoko-Flakes-Kekse - Choco-Flakes-Cookies

Und ich freu mich, dass unser Christbaum endlich an Ort und Stelle steht und geschmückt ist. Normalerweise passiert das 1-2 Wochen früher bei uns, aber ihr werdet es nicht glauben, im hiesigen Baumarkt (Ho..ba..) waren die Weihnachtsbäume ausverkauft. Hab ich die letzten 10 Jahre nicht erlebt. Aber jetzt steht er und macht uns Freude! 

And I am glad that our Christmas tree is finally on the spot and decorated. Normally this happens 1-2 weeks earlier, but you will not believe it, in the local DIY superstore Christmas trees were sold out. Didn't see this the past 10 years. But now it stands and makes us happy!

I am joining these LINK PARTIES

December 14, 2016

Alte Rezepte - Topfentascherl

Hier kommt das nächste Rezept von Marie Von Tag zu Tag und zwar Topfentascherl (Quarktaschen). Diesmal war das Rezept klar verständlich bis auf die nicht angegebene Backtemperatur. Ich habe mich für 170°C Umluft entschieden und etwa 15-20 Minuten. Ich bin nach dem Bräunegrad gegangen. Tascherl kann man auf verschiedene Arten machen, ich habe die Ecken übereinander geschlagen und Kipferl habe ich auch versucht. Leichter ginge es, wenn man den Teig nicht so dick ausrollt wie ich. 
Alte Rezepte - Topfentascherl

Dennoch wurde das Gebäck herrlich köstlich.Wir waren alle ganz begeistert und dieses Rezept wird bestimmt noch öfter nachgebacken. Ich habe die Tascherl mit Marillenmarmelade gefüllt, aber es müsste mit Haselnussaufstrich auch ganz hervorragend schmecken. 
Alte Rezepte - Topfentascherl
Alle Rechte liegen bei Marie Von Tag zu Tag

Marie hat viele alte Rezepte gesammelt und in der Adventszeit wird alles mal ausprobiert und gebacken. Sie macht das nicht alleine, sondern mit Hilfe von einigen Unerschrockenen, die sich an unerprobte, manchmal schwer entzifferbare Rezepte wagen. Die Teilnehmerinnen sind weiters: 


Bei Marie gibt es außerdem eine Linkparty für alle eure Rezepte, die zum Thema Advent und Weihnachten passen. Schaut vorbei!
Alte Rezepte Bloggeraktion Advent 2016

Related Post: Nusswürfel 
I am joining these LINK PARTIES


December 12, 2016

Strickhaube - Knitted Hat

Und wieder habe ich ein Geschenk fertig. Diese Haube habe ich nach einer freien Anleitung von Drops gestrickt und sie gefällt mir wirklich sehr gut. Sie wird seitwärts mit verkürzten Reihen gestrickt und ist damit mal was anderes. Das Fotomodell ist nicht die Empfängerin und ich hoffe sie hält dicht bis mein Mann das Packerl öffnet. Wer Details dazu wissen will, klickt auf mein Ravelry


Strickhaube - Knitted Hat

And again a homemade gift is finished. I knitted this hat according to a free instruction from Drops and I really love the result. It is knitted sideways with short rows and is therefore something different. The photo model is not the recipient and I hope she keeps mum until my husband opens the gift package. If you want to know details, click on my Ravelry.

I am joining these LINK PARTIES

and

December 10, 2016

Budapest in Hungary/Ungarn 2

Im Sommer waren wir schon einmal 3 Tage in Budapest und es hat uns so gut gefallen, dass wir beschlossen haben, nochmal im Winter zu kommen. Ohne davon zu wissen, wurde genau zu dieser Zeit der Budapester Adventsmarkt eröffnet. Es war fantastisch! Livemusik und so eine tolle Stimmung. Zauberhaft! 
Budapest in Hungary/Ungarn
In summer we were already three days in Budapest and we loved it so much, that we decided to come back in winter. Without knowing it, the Budapest Christmas Fair was opened at that time. It was fantastic! Live music and such a great atmosphere. Awesome!

Wo im Sommer im Budapester Stadtwäldchen ein großer Teich ist, um darauf mit Booten zu fahren und die Wasserlandschaft zu genießen, wird im Winter das Wasser abgelassen und eine riesige Eisfläche geschaffen. Zufällig habe ich die gleiche Perspektive fotografiert. Tolle Freizeitanlage für die Städter.
Budapest in Hungary/Ungarn
In summer, there is a large pond in the City Park to ride boats and enjoy the water landscape, in winter the water is drained and a huge ice surface is created. I accidentally photographed the same perspective. Great recreation offer for the townspeople.

Natürlich haben wir uns wieder Zeit für einen Besuch in der Therme genommen. Auch diesmal haben wir den Aufenthalt in der Széchenyi Therme sehr genossen. Ich habe Fotos von der wunderschönen Eingangshalle gemacht. 
Budapest in Hungary/Ungarn
Of course we took time again for a visit to the spa. Also this time we enjoyed the stay at the Széchenyi Spa very much. I took photos of the beautiful entrance hall.

In Budapest steht angeblich die größte Synagoge in Europa. Wir haben noch nie eine von innen gesehen und besuchten die Große Synagoge in der Dohány utca. Es war sehr dunkel im Inneren und meine Kamera konnte die Farben und Schönheit leider nicht erfassen. Interessant fand ich, dass sich sowohl eine Kanzel als auch eine Orgel in der Synagoge befanden. 
Budapest in Hungary/Ungarn
The biggest synagogue in Europe is supposed to be in Budapest. We have never seen one inside and visited the Great Synagogue in Dohány utca. It was very dark inside and my camera could not capture the colors and beauty. Interestingly, I found that there was a pulpit as well as an organ in the synagogue.

Hier sind noch ein paar Highlights der Reise: Sehr gute Dienste leistete der Reiseführer von Marco Polo*. In Budapest wird auch auf Straßenmärkten groß aufgekocht. Wunderschöner Himmel während der Anreise. Interessante Funde im Asphalt. Pompöses Ambiente im Buch-Café. Schönes Beispiel von Guerilla Knitting. 
Budapest in Hungary/Ungarn
Here are some highlights of the trip: We liked the city guide from Marco Polo. Even on a street market they cook in huge cooking pans. Beautiful sky during the journey. Interesting finds in the asphalt. Pompous atmosphere in the book café. Beautiful example of guerrilla knitting.

Related Post: Budapest in Hungary Part 1

* Affiliate Link


December 7, 2016

Jeans Tasche - Denim Bag

Eins meiner selbstgemachten Weihnachtsgeschenke ist fertig. Ich habe für mein Mädel (11) eine Umhängetasche aus einer alten Jeanshose genäht. Leider sind die Fotos sehr blaustichig, besser geht's mit meiner Kamera bei den Lichtverhältnissen anscheinend nicht. Jedenfalls bin ich sehr zufrieden und ganz verliebt in das Ergebnis. Ich hoffe, dass es meiner Tochter auch so geht. Wenn nicht, dann ist es meine Tasche. Yippee! 
Jeans Tasche - Denim Bag

One of my homemade Christmas gifts is ready. I have sewn a shoulder bag from an old jeans pants for my girlie (11). Unfortunately the photos are very bluish, apparently my camera can't do it better with the light conditions today. In any case, I am very satisfied and quite in love with the result. I hope that my daughter does so too. If not, it is my bag. Yippee!
Jeans Tasche - Denim Bag


I am joining these LINK PARTIES
and

December 3, 2016

Alte Rezepte - Nusswürfel

Marie Von Tag zu Tag hat viele alte Rezepte gesammelt und in der Adventszeit wird alles mal ausprobiert und gebacken. Sie macht das nicht alleine, sondern mit Hilfe von einigen Unerschrockenen, die sich an unerprobte, manchmal schwer entzifferbare und kryptische Rezepte wagen. Die Teilnehmerinnen sind weiters: 




Bei Marie gibt es außerdem eine Linkparty für alle eure Rezepte, die zum Thema Advent und Weihnachten passen. Schaut vorbei!
Alte Rezepte Bloggeraktion Advent 2016

Marie schickte mir einige Rezepte zu und gestern habe ich eines nachgebacken und zwar 

Nusswürfel mit Nussfülle

Nusswürfel mit Nussfülle

Die alte Schrift konnte ich gut lesen, nur habe ich gerätselt was "rascher Teig" bedeuten könnte. Das habe ich oben mit kryptisch gemeint. Außerdem musste ich für meine Waage Deka (dag) in Gramm (g) umrechnen. Es steht nicht, was für ein Teig es ist und in welche Form er gebracht werden soll. Also hab ich mal zusammengerührt und festgestellt, dass er zu matschig fürs Blech ist, aber doch eckig werden soll, damit ich Würfel basteln kann. Ich hab den Teig in eine Kasserolle gestrichen. Im Nachhinein beim Verkosten war mir klar, dass es sich um eine Art Mürbteig handelt, aber wahrscheinlich war mein Ei zu groß war und der Teig daher zu flüssig, um ihn auszurollen. Ging aber auch so. Eine Packung Backpulver für 160g Mehl war mir dann auch zuviel, da hab ich nur eine halbe genommen. Da auch keine Temperaturangabe gemacht wurde, habe ich 170°C gewählt und nach 20 Minuten immer wieder mal die Farbe kontrolliert. Ich glaube nach 25 min habe ich den Teig raus geholt. 
Alle Rechte liegen bei Marie Von Tag zu Tag
Ich habe in die Fülle einen Schuss Rum dazu gegeben und wahrscheinlich etwas zuviel geschossen. Für Kinder ist dieses Backwerk dann nicht mehr geeignet. Damit die Würfel nicht so nackt aussehen, habe ich noch Schokolade drauf und Krokant, weil ich's gerade da hatte. Wie immer bei Mürbteig schmeckt's erst so richtig gut, wenn er zimmerwarm und gut durchgezogen ist.
Fazit: Vorsicht beim Rum! Am nächsten Tag schmeckt das Gebäck absolut herrlich und ist eigentlich ganzjahrestauglich. 

Related Post: Topfentascherl (Quarktaschen) 

I am joining these LINK PARTIES



Recommendations by Engageya